Kollaboration.

Kollaboration geht für uns weit über eine einfache Kooperation hinaus.

Wir arbeiten gemeinsam, denn erfolgreiche Projekte sind nicht einfach nur die Summe individuell abgearbeiteter Teilaufgaben. Unserer Erfahrung nach entstehen neue Ideen, innovative Lösungen erst, wenn alle Involvierten an einem Tisch kommen. Dasselbe gilt auch für unsere Projekte: Von der Leitung bis hin zu den Teilnehmer*innen sind alle Anteilseigner*innen am Prozess. Beispielsweise experimentieren wir in der Ständigen Kulturvertretung und in dem Projekt Kulturtausch mit neuen (Veranstaltungs-)Formaten, die kollaborative Zusammenarbeit fördern. So entwickelten wir zusammen mit lokalen Kultur- und Kunstschaffenden ein Netzwerk des gegenseitigen Austausches.
Gleichsam verstehen wir uns als eine Plattform im wahrsten Sinne: Neben der Realisation eigener Projekte, wie Mitmachfestivals (Kocolores), Kurzfilmwanderungen, Ausstellungen im öffentlichen Raum (OQ-Paint), bieten wir vor allem interessierten Initiativen und Projektgruppen die Möglichkeit ihre Vorhaben unter unserer Rechtsträgerschaft zu realisieren.

Kultur flaniert

Wie Kollaboration bei uns aussieht, zeigt Kultur flaniert. An diesem Tag der offenen Soziokultur organisieren über 30 Räume und Akteur*innen gemeinschaftlich ein buntes Programm: Initiativen öffnen ihre Türen und zeigen wo und wie Kultur in Erfurt entsteht, bieten ihren Raum als Plattform für Künstler*innen, veranstalten Workshops, Konzerte, Theater und vieles mehr.

Projekte

Abwanderung stoppen: Gründungslabore skalieren und vernetzen. Seit 2018 verstetigen wir unser Wissen aus der Werft34 mit der Kulturhanse. Ziel des Pro-gramms ist es, jenseits großer Städte in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wirtschaftliche Bleibeperspektiven zu schaffen.

mehr Infos >

Kollaborative Leerstandsbelebung Jugendlicher. Im Rahmen des Modellvorhabens „Phase2“, begleiten wir seit 2011 die Reaktivierung des Gründerzeithauses in der Salinenstraße 34. Kerngedanke des Projektes ist es, Leerstand für Jugendliche und junge Erwachsene nutzbar zu machen und dies möglichst durch die Zielgruppe selbst zu realisieren.

 mehr Infos >

Unternehmertum in der Berufsbildung.„Das Projekt CREATOR will Entrepreneurship als eine der Schlüsselkompetenzen in der Berufsbildung stärken.

mehr Infos >

Kollaborative Leerstandsbelebung Jugendlicher. Im Rahmen des Modellvorhabens „Phase2“, begleiten wir seit 2011 die Reaktivierung des Gründerzeithauses in der Salinenstraße 34.

mehr Infos >

Empowerment-Manual. Wie schaffen wir es, dass noch mehr Jugendliche aktiv die Gesellschaft und ihre Zukunft mitgestalten und voranbringen? Welche Methode ist wann am wirksamsten?

mehr Infos >

Soziokulturelle Interessensvertretung. Die Ständige Kulturvertretung Erfurt (SKV) ist ein ehrenamtlicher Zusammenschluss von Kultur-akteurinnen, die sich für eine größere Anerkennung der kulturellen Leistungen Kunst- und Kulturschaffender in Erfurt einsetzt.

mehr Infos >

Buntes Familien- und Mitmachfest. Das koCOLORes ist ein nicht-kommerzielles, öffentlich zugängliches Familien- und Kulturfest, das seit 2012 im Erfurter Brühler Garten stattfand.

mehr Infos >